Der Trommler lebt!

Der
Trommler Lebt!

Eine alte Sage wird neu erzählt.

Klang-Installation in den Kellergewölben im Weinberg.

2018, LaGa Burg (Magdeburg).

> English

previous arrow
next arrow
Slider

Im Weinberg der Stadt Burg (Sachsen-Anhalt) finden Besucher eine vergitterte Tür. Wer hindurch guckt entdeckt, dass sich dahinter ein Kellergewölbe verbirgt. Weitverzweigt, mit vielen Gängen und Räumen und im Geruch etwas modrig. Jeder Einwohner fühlt sich sofort an den Burger Trommler erinnert. Vor langer Zeit unternahm der, nach einem Zechgelage, den Versuch, die Höhlen und unterirdischen Labyrinthe der Stadt zu durchmessen.
Ausgestattet mit einer Trommel und ein paar Windlichtern, lief er unerschrocken voran. Seine Zech-Kumpane folgten eine Weile hinterdrein. Als aber ihre dürftigen Kerzen zu flackern begannen und der modrige Geruch immer schlimmer wurde, riefen sie ihren Gesellen, er solle umdrehen! Er aber dachte nicht daran, schritt weiter und weiter, und sein Trommeln wurde immer leiser.
Der Sage nach verstummte der Trommler irgendwann. Die Klanginstallation aber klärt auf: In Wahrheit war er nur zu weit weg, um von den Betrunkenen gehört zu werden. Er hatte zwischendurch vielleicht ein Fässchen Wein gefunden, sich daran gestärkt, dann ging es unverdrossen weiter. Vielleicht hat er einen anderen Ausgang aus dem Labyrinth gefunden. Fest steht, dass er jeden Tag zurückkehrt. Bis heute kann man den Trommler auf seiner Suche nach weiteren feinen Tropfen hören.

weiter lesen

Die Sage vom Burger Trommler:
www.stadt-burg.de/trommler

Percussionist & Stimmen 
Dirk Dhonau
facebook.com/dirk.dhonau

Ausschnitt aus der Klanginstallation: